CFD ohne Mindesteinlage

Wer online mit CFD handeln möchte, wird sehr schnell feststellen das es auf vielen Seiten eine sogenannte Mindesteinlage gibt. Diese kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen. Dennoch ist es insbesondere für neue User immer öfter ein Problem eine solche Einzahlung überhaupt durchzuführen. Zum Einen liegt das daran, dass erforderliches Kapital in dieser Höhe gar nicht verfügbar ist, zum Anderen sind sich viele Personen unsicher, ob es sich um eine seriöse Geschichte handelt oder nicht. Besonders aus dem letzteren Grund meiden zahlreiche Nutzer solche Möglichkeiten der Spekulation.

 

CFD Handel ohne Mindesteinlage

Neben den zahlreichen Plattformen, die eine solche Mindesteinlage fordern, gibt es natürlich auch Seiten die genau dies nicht haben. Auch wenn die Seiten deutlich in der Minderheit sind, so kann man diese immer wieder finden. Es bedarf allerdings etwas zeitlichen Aufwand, um die richtigen Seiten zu finden. Eine der Seiten, die man hierfür nutzen kann ist CMC Markets. Dieser Anbieter verlangt keine Mindesteinlage von den Usern, was gleich zwei Vorteile hat. Zum einen kann der User ohne bedenken eine gewisse Summe einzahlen und damit handeln. Zum anderen besteht hier die bessere Kontrolle über das eigene Kapital.

In der Regel ist es so, dass Leute die ein goßes Kapital einzahlen damit nicht so sorgvoll umgehen wie Menschen, die ein kleineres Kapital einzahlen. Das hat einen einfachen Grund: Bei einem großen Kapital hegt sich schnell der Gedanke, dass bei einer falschen Spekulation ja trotzdem noch genügend Reserve da ist um dies später wieder auszugleichen. So kommen teilweise auch Spekulationen zustande, die nicht durchdacht sind. In der Folge erhöht sich auch das Risiko einen Verlust zu erzielen. Teilweise ist dies auch die Überlegung hinter dem Prinzip der Mindesteinlage.

 

CFD Handel einfach gemacht

Ohne die Mindesteinlage ist der CFD Handel deutlich einfacher. Speziell für User, die über kein so großes Kapital verfügen, aber dennoch an solchen Spekulationen Interesse haben. Hier bieten sich Anbieter ohne eine festgesetzte Mindesteinlage natürlich an. Trotzdem sollte man immer auf die Seriösität der Seite achten. Es gibt nach wie vor auch Portale, die zu den sogenannten „Schwarzen Schafen“ gehören. Hier sollte man als Nutzer also generell immer genau hinschauen und sich nicht vom ersten Schein trügen lassen.